Die TÜV- und ISO-Zertifikate sagen beide etwas geringfügig Unterschiedliches über LDRA und seine Produkte aus. So demonstriert die Zertifizierung gemäß ISO 9001 die Fähigkeit des Unternehmens, die Erwartungen der Kunden fortlaufend zu erfüllen und zu übertreffen. Die TÜV-Zulassung der Software-Testwerkzeuge dagegen liefert etwas spezifischere Aussagen über die Fähigkeiten der Produkte und ihre Kapazität, den hohen Anforderungen der weltweit vorherrschenden Funktionssicherheits-Standards gerecht zu werden.

ISO 9001 | SGS TÜV-SAAR | TÜV SUD

ISO 9001 – Fortlaufende Verbesserung seit mehr als 25 Jahren

Die Zertifizierung gemäß ISO 9001 demonstriert die Fähigkeit von LDRA, die Erwartungen der Kunden fortlaufend zu erfüllen und zu übertreffen. Aus diesem Grund verlangen viele Einkäufer von ihren Zulieferern die ISO-9001-Zertifizierung, um ihr Risiko zu minimieren, ein Produkt oder eine Dienstleistung von minderem Wert zu erwerben. Ein Unternehmen, das die ISO-9001-Zertifizierung erhält, wird die Fähigkeit besitzen, entscheidende Verbesserungen der organisatorischen Effizienz und der Produktqualität zu erzielen, indem Abfälle und Fehler minimiert werden und die Produktivität gesteigert wird.

LDRA ist seit 25 Jahren und weiterhin dabei, seine unternehmensinternen Prozeduren gemäß ISO 9001 zu verfeinern und zu verbessern.

Das ISO-9001-Zertifikat von LDRA steht unten zur Einsicht und zum Download zur Verfügung.

Das ISO-9001-Zertifikat

Die Bedeutung der TÜV-Zulassung

Bei der funktionalen Sicherheit geht es um die Beseitigung unverhältnismäßiger Risiken für Personen infolge von Fehlfunktionen elektrischer oder elektronischer Systeme. Für sie existieren Vorschriften in den meisten Branchen, in denen Personen in Gefahr sind, wenn das jeweilige Produkte nicht in der Lage ist, für ihre Sicherheit zu sorgen.

Funktionssicherheits-Normen wie IEC 61508 (sicherheitsrelevante Systeme im Allgemeinen), ISO 26262 (Automobile), IEC 62304 (Medizingeräte) und EN 50128 (Eisenbahnen) bieten eine formale Möglichkeit zur Bewertung von Risiken, zur Identifikation der Folgewirkungen beim Ausfall von Sicherheitssystemen, bei der Feststellung der Effektivität von Gegenmaßnahmen und bei der Sicherstellung, dass diese Gegenmaßnahmen im Endprodukt umgesetzt werden.

Zwei TÜV-Zertifikate für funktionale Sicherheit bieten doppelte Gewissheit

Es gibt mehrere TÜV-Zertifizierungsorganisationen, die sehr ähnliche und höchst professionelle Dienstleistungen bieten. Dennoch bestehen gelegentlich subtile Unterschiede zwischen ihren jeweiligen Herangehensweisen. Das Einholen der Zulassung durch zwei vollkommen unabhängige TÜV-Zertifizierungsorganisationen lässt daher keinerlei Raum für Zweifel aus irgendeiner Perspektive, dass bei ihrer Entwicklung die besten Verfahrensweisen angewendet wurden.

Die beste Möglichkeit, diese Normen zu erfüllen, ist der Einsatz automatischer Testautomatisierungs-Tools. Die Regulierungsbehörden verlangen jedoch, dass Softwaretools, die zur Automatisierung, Reduzierung oder Eliminierung von Prozessen, die Bestandteil des Safety-Lebenszyklus sind, eingesetzt werden, für ihren vorgesehenen Verwendungszweck qualifiziert sein müssen. Dies impliziert die detaillierte und gründliche Prüfung dieser Tools, was allerdings ein zeitaufwändiger und teurer Prozess ist.

In den meisten Fällen ist die kosteneffektivste Möglichkeit deshalb die Verwendung eines Tools, das durch eine TÜV-Zertifizierungsorganisation bereits die Zulassung für den jeweils angewandten Standard erhalten hat.

LDRA-Produkte besitzen die TÜV-Zulassung für mehrere wichtige Normen

  • IEC 61508:2010 Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/elektronischer/programmierbarer elektronischer Systeme
  • ISO 26262:2011 Straßenfahrzeuge – Funktionale Sicherheit
  • IEC 62304:2015-06 Medizingeräte-Software – Software-Lebenszyklus-Prozesse
  • EN 50128:2011 Bahnanwendungen. Telekommunikationstechnik, Signaltechnik und Datenverarbeitungssysteme. Software für Eisenbahnsteuerungs- und Überwachungssysteme

Die TÜV-zugelassene LDRA Tool Suite

Die LDRA Tool Suite hilft Ihnen beim Einbau von Qualität in Ihren Softwareentwicklungs-Lebenszyklus. Dieses integrierte Paket aus Software-Normkonformitäts-, Anforderungs-Rückverfolgungs-, Prüf- und Verifikationswerkzeugen basiert auf den besten Verfahrensweisen der Industrie und hilft Ihnen bei der Entwicklung qualitativ hochwertiger Safety- und Security-kritischer Produkte.

Die TÜV-zugelassenen Einzelprodukte von LDRA

LDRArules und LDRAlite enthalten Reportfunktionen der nächsten Generation, um die Codequalität, die Fehlererkennung und Vermeidungsmaßnahmen aufzuzeigen. Schnell und einfach lassen sich die Resultate als Aufrufdiagramme, Flussdiagramme und Codeprüfung-Reports in einem leicht lesbaren, intuitiven Format sichten.

LDRAunit prüft Codeeinheiten separat, bevor sie zu Modulen und anschließend zu Systemen zusammengefügt werden. So lässt sich leichter feststellen, welcher Teil des Codes möglicherweise nicht die erwarteten Ergebnisse liefert. Dies maximiert den Durchsatz und die Reproduzierbarkeit der Tests und steigert deren Nutzen damit erheblich.

LDRAcover gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell und einfach die Ergebnisse von Testüberdeckungs-Analysen (z. B. Aufrufdiagramme, Flussdiagramme und Code-Coverage-Reports) zu sichten, wofür eine bedienungsfreundliche Oberfläche mit leistungsfähigen Filterfunktionen zur Verfügung steht.