LDRAunit folgt einer typischen Modultest-Methodik, indem es den kleinsten Abschnitt prüfbarer Software in einer Applikation nimmt, vom übrigen Code isoliert und anschließend prüft, ob es sich wie erwartet verhält.

LDRAunit®

LDRAunit prüft Codemodule separat, bevor sie zu größeren Modulen und anschließend zu Systemen integriert werden. Hierdurch vereinfacht sich die Identifikation der Code-Abschnitte, die möglicherweise nicht die erwarteten Ergebnisse liefern. Dies wiederum maximiert den Durchsatz und die Reproduzierbarkeit der Tests und steigert damit den Nutzen der Tests insgesamt erheblich. Im Gegenzug können sich die Entwickler darauf konzentrieren, dafür zu sorgen, dass die Funktionalität der entwickelten Software (einschließlich der Fehlerbehandlung) korrekt implementiert wird. Den Leitern der Softwareentwicklung schließlich wird bei der Vermeidung von Verzögerungen geholfen, die entstehen, wenn Defekte erst während der Systemtests entdeckt und behoben werden.

So sparen Sie mit einem eigenständig Modultest-Tool Zeit und Ressourcen:
  • Automatisierte Generierung von Testtreibern und Test Harnesses ohne manuelles Scripting
  • Großer Testdurchsatz dank der Wahlmöglichkeit zwischen einer intuitiven grafischen Benutzeroberfläche und einer Befehlszeilen-Schnittstelle
  • Ausgefeilte automatisierte Analysefunktionen senken den Prüfaufwand, sparen Entwickler-Arbeitszeit und geben den Prüfern mehr Möglichkeiten
  • Abspeicherung und Pflege der Testdaten und Ergebnisse für vollautomatische Regressions-Analysen
  • Automatisierte Erkennung und Dokumentation von Änderungen im Quellcode
  • Toolgetriebene Testvektor-Generierung
  • Testausführung in Host-, Ziel- und Simulator-Umgebungen
  • Automatisiertes Erstellen der Testfall-Dokumentation mit Pass/Fail- und Regressionsanalyse-Reports

LDRAunit aerospace