Cookie Warning

This site uses cookies to help improve your experience

Please follow the link to find out more about cookies. Learn more

I understand
 

Aerospace & Defence | DO-178B/C | DO-278 | DO-254 | Def Stan 00-56

Luftfahrt & Verteidigung | DO-178B/C | DO-278 | DO-254 | Def Stan 00-55

Wenn Sie sicherheitskritische Software für Luftfahrt- oder Verteidigungsanwendungen entwickeln, dann müssen Sie großes Vertrauen in Ihre Softwareentwicklungs- und Testprozesse haben um die FAA, EASA und andere Vorschriften von Regulierungsbehörden zu erfüllen. In diesen Bereichen steigen die die Sicherheitsanforderungen. Der DO-178B Standard hat sich zum DO-178C Standard weiterentwickelt, verbessert somit die Sicherheitsanforderungen und beinhaltet neue Technologien der Entwicklung und Verifizierung. Und darüber hinaus werden die Standards, die für den Luftfahrtsektor entwickelt wurden und in der Praxis bewährt haben zunehmend in anderen sicherheitskritischen Marktsegmenten, wie in der Verteidigung, adaptiert, obwohl hier keine Zertifizierungsanforderungen bestehen.

Codierstandards wie MISRA C and MISRA C++, JSF++ AV, CWE, CERT C, CERT C++, and CERT Java wurden speziell dafür entwickelt die Codequalität und seine Sicherheit zu verbessern und werden deshalb vermehrt in der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie eingesetzt. Wenn jedoch die Erfüllung dieser Standards von Hand nachgewiesen werden muss, dann ist dies zeitaufwendig und teuer und, ironischerweise leidet die Codequalität darunter, da der manuelle Prozess komplex und fehleranfällig ist. Gleichzeitig halten sich die Entwickler an Standards und Rahmenbedingungen wie Future Airborne Capability Environment (FACE) um die Softwareproduktivität und -wiederverwendbarkeit zu erhöhen. Dieser Standard legt eine gemeinsame Arbeitsumgebung für Luftfahrtsysteme fest und erlaubt die Verwendung der gleichen oder nahezu gleichen Software auf verschiedenen Luftfahrtrahmenplattformen und erspart somit Zeit und Geld, während die allgemeine Entwicklerproduktivität und die Anwendungsqualität verbessert wird.

Jenseits der Notwendigkeit strikte Anforderungen zu erfüllen, gibt es für Luftfahrt- und Verteidigungsprojekte noch weitere Herausforderungen, dadurch, dass die Entwicklungszeiträume immer größer werden-währenddessen die Ziele und Spezifikationen sich über mehrere Jahre erstrecken können- zusätzlich dazu, dass die Entwicklungsmannschaft geographisch weit verteilt sein kann. Gleichzeitig sollen die Budgets und die Freigabezeitpunkte immer strikter eingehalten werden. Daher werden die Risiken des Nichteinhaltens der Standards immer höher. Um die Kosten zu reduzieren und die Produktivität zu verbessern sind Entwicklungsorganisationen daher gezwungen die Unterstützung des Codierstandardnachweises zu automatisieren.

LDRA hat eine unerreichte Historie was Luftfahrt- und Verteidigungsanwendungsentwicklung und -verifizierung betrifft.

Als Ingenieur, der solche sicherheitskritische Systeme entwickelt, haben Sie keine Chance ein solches Niveau bezüglich Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wartbarkeit Ihres entwickelten Codes zu erreichen, wenn Sie versuchen solche fehleranfälligen Prozesse von Hand durchzuführen. Die LDRA Werkzeugreihe wurde bei über 100 DO-178B Ebene A Zertifizierungen erfolgreich eingesetzt. Kein andere Softwareanbieter erreicht dieses Niveau von Erfahrung und Expertise. Die mächtige LDRA Werkzeugreihe ist die vollständigste Softwareverifizierungs- und -validierungslösung für Avionik-Software, dabei ist sie kosteneffektiv, einfach zu bedienen und flexibel genug um auch für Anwendungen und von Entwicklungsteams eingesetzt zu werden, die nicht solche Sicherheitsebenen erreichen müssen.

Mit über 40jähriger Erfahrung arbeitet LDRA eng mit Industriekunden und eigenen DERs (Designated Engineering Representatives (DERs)) zusammen um den Pfad für die Softwarequalifizierung und -zertifizierung zu ebnen. Zusätzlich ist es LDRA möglich sein eigenes umfassendes Nachweisverwaltungssystem (Compliance Management System), welches aus Dokumentenschablonen, Prozesschecklisten und einer Dokumentenüberprüfungs- und -zulassungsinfrastruktur besteht. Diese eng verzahnte Umgebung hilft Ihnen dabei den gesamten DO-178B/C Prozess, angefangen von den Anforderungen bis zur Installation, zu verwalten. Dabei werden arbeitsintensive und fehleranfällige Elemente des Prozesses entweder ganz vermieden oder zumindest merklich reduziert. Dies reduziert die Kosten und macht den ganzen Entwicklungslebenszyklus geradliniger.

LDRA bietet Entwicklern sicherheitskritischer Softwaresysteme signifikante Vorteile:

  • Anforderungsverfolgung. TBmanager ist die einzige Anforderungsverfolgungslösung, die das Verfolgen von Anforderungen, der Entwicklungs- und Verifizierungsartefakte und -aktivitäten durch den gesamten Softwareentwicklungslebenszyklus hindurch gestattet. Die Verfolgung in beide Richtungen erlaubt die vollständige Überdeckungs- und Einflussanalyse durch alle Phasen der Entwicklung hindurch, angefangen von den Anforderungen bis zur Entwicklung und Verifizierung, sowie der Nachweisproduktion und der Dokumentierung in einer umfassenden Anforderungsverfolgungsmatrix.
  • Codierstandardnachweis. Die TBvision Funktionen zur statischen Analyse erleichtern die Erzwingung von Codierstandards in Ihrer gesamten Organisation und verbessert die allgemeine Konsistenz und die Qualität des Codes. TBvision hilft Ihrem Team dabei die Codierstandards zu erzwingen, die sich für Sie als richtig erweisen, angefangen von Ihren firmeninternen Erfahrungen und Richtlinien bis zu anerkannten Industriestandards, oder eine Kombination beider. Beispiele unterstützter Standards umfassen MISRA C, MISRA C++, CERT C, CERT C++, CERT Java, Netrino C und JSF++ AV.
  • Strukturierte Überdeckungsanalyse. Die LDRA Werkzeugreihe verhilft Ihrem Team zum Nachweis, dass der entwickelte Code auch die strengsten Überdeckungsanalyseanforderungen, einschließlich der Modifizierten Bedingungs-/Entscheidungsüberdeckung (Modified Condition/Decision Coverage (MC/DC)) erfüllt. Das Messen und Sicherstellen der Effektivität Ihres Testprozesses ist erforderlich, wenn Sie sicherheitskritische Software entwickeln und die LDRA Werkzeugreihe deckt viele Bereiche der strukturierten Überdeckungsanalyse ab, einschließlich der Anweisungs-, Verzweigungs-, Prozedur-/Funktionsaufruf-, MC/DC und der dynamischen Datenflussüberdeckung ab.
  • Objektcodeverifizierung. Das LDRA TBobjectBox-Modul ist der einzige direkte Weg um Codeüberdeckung auf Quellcodeebene mit demjenigen auf Objektcodeebene zu verknüpfen um eine vollständige Objektcodeverifizierung (Object Code Verification (OCV)) zu erreichen, wie sie der DO-178B/C Ebene A Sicherheitsstandard verlangt.
  • Daten- und Kontrollkopplung. Das LDRA Testbed ist einzigartig darin den Test und die Analyse des Daten- und Kontrollflusses zwischen den einzelnen zu automatisieren. Dies ist speziell wichtig um die DO-178B/C Anforderungen zu erfüllen und kann signifikant zum Verstehen der Abhängigkeiten zwischen Prozessen in Anwendungen beitragen, die verteilte Betriebssysteme erfordern.
  • Nachweisverwaltungssystem. Das LDRA Nachweisverwaltungssystem (LDRA Compliance Management System (LCMS)) ist die erste vollständige FAA Zertifizierungslösung für DO-178B/C, DO-278A und DO-254. Unsere LDRA Certification Service (LCS) Experten sind über alle Luftfahrtdisziplinen hinweg anerkannt. Sie helfen Ihnen dabei sich durch die Nachweispläne, Standards und andere Lebenszyklusdokumente, Prozesschecklisten und Problemberichte durchzuarbeiten, so dass Sie effektiv die Zertifizierungsplanung, die Entwicklung, die Verifizierungs- und andere Regulierungsaktivitäten verwalten können.
  • Werkzeugqualifizierung. LDRA unterstützt den Qualifizierungsprozess für die Qualifizierung seiner Werkzeugreihe für die strukturierte Überdeckungsanalyse (SCA), die Programmierregelüberprüfung (PRC) und für die Daten- und Kontrollflusskopplung (DCCC). Das LDRA Werkzeugqualifizierungsunterstützungspaket (Tool Qualification Support Packs (TQSPs)) enthält die Testfälle für die SCA, PRC und DCCC Nachweise der Werkzeugreihe. Zusätzlich wird Dokumentation für die Entwicklung und Verifizierung des Produktes zur Verfügung gestellt, einschließlich Plänen, Prozeduren und erwarteter Ergebnisse. Insbesondere für den Luftfahrtmarkt enthalten die primären Dokumente den Werkzeugqualifizierungsplan (Tool Qualification Plan (TQP)) und die Liste der Projekte für die die Werkzeugreihe (Tool Accomplishment Summary (TAS)) bereits qualifiziert wurde.

 

TBmanager’s extensible and customisable objective mapping capabilities allow project planning documents, assets, and artifacts to be gathered and associated with objectives.

The LDRA tool suite can be used for Object Code Verification which is required for DO-178C level A certification

  • The LDRA tool suite can be used for Object Code Verification which is required for DO-178C level A certification

What people say

The LDRA tool suite assisted in saving Datel £2 million over a 4-year period because of providing a highly streamlined and automated verification process.

Ultra Electronics Datel