Esprit Lean - Fallstudien

Wer ist Esprit Lean?

Esprit Lean mit Sitz in Portet sur Garonne (Frankreich) ist ein spezialisierter Anbieter kundenspezifischer Elektronik- und Softwaresysteme, die die Produktion vom Konzept über das Design bis zur Markteinführung lenken. Mit seinem Hard- und Software-Know-how hat Esprit Lean Systeme entwickelt, die in Satelliten, im Automobilbereich, in der Medizin und in Industriesteuerungen zum Einsatz kommen. Als Unternehmen engagiert sich Esprit Lean für die Umsetzung und Anwendung der strengsten Qualitäts-Technik und -Praktiken in seinen Entwicklungsprozessen. Als Bestandteil dieses Engagements ist Esprit Lean zusätzlich zur Implementierung eines internen Softwarekontrollprozesses auch ISO-9001-zertifiziert.

Worin bestand die Herausforderung?

Bei der Arbeit an einem medizinischen Projekt, das bei der Krebsstherapie helfen sollte, musste Esprit Lean die Norm IEC 62304 erfüllen. Obwohl das Team des Unternehmens bezüglich dieses Standards geschult war, war ihm bewusst, dass ein Verifikationswerkzeug mit der Fähigkeit, die Einhaltung der Codierregeln umzusetzen, nicht nur die Effizienz steigern, sondern auch einen standardisierten Stil und eine Möglichkeit zur Kommentierung des Codes einführen und Fehler auf der Programmierebene eliminieren würde.

Eine Norm nur zu kennen reicht nicht aus, wenn die Software von hoher Komplexität ist und es um die Sicherheit und Gesundheit von Menschen geht“, bemerkt Frédéric Rabouin, Embedded Software Developer bei Esprit Lean. „Ein Tool zur Durchsetzung der Norm IEC 62304 mindert das Risiko und schafft zusätzliche Sicherheit und das Vertrauen darin, dass die entwickelte Software den Anforderungen der Norm genügen und fehlerfrei sein wird.
Wie stellte LDRA eine Lösung zur Verfügung?

Im Interesse maximaler Effizienz kommt es darauf an, dass das Tool konfigurierbar ist. „Wir konfigurierten die LDRA Tool Suite so, dass sie den spezifischen Anforderungen unseres Unternehmens und der Norm IEC 62304 entsprach“, betont Rabouin. „Die normspezifischen Vorlagen von LDRA machen die Konfiguration rationeller und geben detaillierte Schritte für den Prozess-Workflow und die Normkonformität vor.“

In interaktiver Arbeit wendet das Entwicklungs-Team die konfigurierte LDRA Tool Suite auf den Code an. Die LDRA Tool Suite prüft den Code auf Fehler und stellt die Resultate grafisch dar. „Bei der Evaluierung unseres Codes stellten wir fest, dass die grafische Oberfläche von LDRA bedienungsfreundlicher ist als die unserer IDE“, sagt Rabouin. „LDRA zeigt alle bei der Analyse verwendeten Subfunktionen an und stellt den Standard grafisch dar. Da eine gründliche Analyse binnen fünf Minuten erledigt war, konnten wir das Tool auf einfache Weise iterativ einsetzen.“

Welche Verbesserungen ließen sich erzielen?

Die Klarheit der LDRA Tool Suite erleichterte die Team-Kommunikation und bot Esprit Lean einen greifbaren Prozessnachweis.

Da sämtliche Aspekte der Entwicklung dokumentiert werden, sind die Projektdetails einfach übertragbar“, sagt Rabouin. „Die Detaildokumentation von LDRA erleichert die teaminterne Kommunikation während eines Projekts und stellt gleichzeitig sicher, dass keine Projektdetails verlorengehen, wenn uns ein Mitarbeiter verlässt.

Für Esprit Lean war die Fähigkeit von LDRA, eine Echtzeit-Demonstration davon abzuliefern, wie Fehler im Workflow von Esprit Lean entdeckt werden, von unschätzbarem Wert.

Wie geht es weiter?

Die LDRA Tool Suite hat die Art und Weise, wie Esprit Lean geschäftlich operiert, verändert.

Wir verfügen im Vertrieb jetzt über ein Qualitätsargument, das wir beim Abschluss neuer Verträge ins Feld führen können“, unterstreicht Rabouin und fügt hinzu: „Die LDRA Tool Suite stellt sicher, dass unsere Produkte konform sind und dass die Sicherheit den Kunden einen Aufpreis wert ist, denn sie haben die Gewissheit, dass jeglicher Code, den wir liefern, rigoros geprüft wurde, der Norm entspricht und sich leichter pflegen, wiederverwenden und durch zusätzliche Funktionalität ergänzen lässt.

Laden Sie sich hier den Newsletter herunter >>