DENSO - Fallstudien

denso software analysis

Der Kunde

DENSO, ein führender Lieferant von fortschrittlicher Automobiltechnologie, Systemen und Komponenten für alle führenden Autohersteller der Welt, ist mit mehr als 112.000 Mitarbeitern in 32 Ländern und Regionen tätig.

Die Electronic Systems Business Group besteht aus zwei Divisionen für die Entwicklung und Produktion von elektronischen Motor-Steuergeräten und weiteren integrierten Schaltungen oder elektronischen Komponenten für Kfz-Steuerungssysteme, um die synergistische Entwicklung von Hard- und Software zu fördern.

Projektanforderungen

Die von DENSO entwickelte Software muss für das Unternehmen die entscheidenden Forderungen nach hoher Qualität und großer Verlässlichkeit im Feld erfüllen.

Darüber hinaus strebt DENSO eine Optimierung des Codeumfangs an, um den Ressourcenbedarf zu minimieren und die Referenz-Performance in der eingeschränkten Hardwareumgebung zu maximieren.

Diese Zielplattform-Anforderungen werden durch AUTOSAR mit seinen rigorosen Anforderungen hinsichtlich der Softwareplattform repräsentiert.

Die Anforderungen an die Softwareplattform gewinnen für die nächste Technologiegeneration immer mehr an Bedeutung. Außerdem gibt es Pläne zur Anwendung von Safety-Integrity-Standards auf dem Automobilmarkt, wie es die Aerospace-Branche bereits vorgemacht hat. Beide Faktoren werden für die Entwicklung von Automotive-Systemen in Zukunft einen größeren Stellenwert bekommen, und DENSO hat hier mit seinen diesbezüglichen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bereits eine Vorreiterrolle übernommen.

Die Vorteile

Akihito Iwai, Project Manager bei DENSO Japan, kommentiert: „Wir haben die Softwareanalyse-Techniken von LDRA genutzt, um die Qualität unserer Softwareplattform zu steigern. Die LDRA Tool Suite fungiert dabei als Maßstab für ähnliche Softwareplattform-Produkte von Drittanbietern.“ Iwai führte weiter an, dass DENSO folgende Möglichkeiten hatte:

Wir konnten die ausgefeilten Qualitäts-Metriken systematisch quantifizieren und effektiven Gebrauch von den grafischen, intuitiven Analyse-Reports machen – insbesondere von den dynamischen Analyse-Reports des Tools, die einzigartige, beispiellose Eigenschaften haben. Außerdem ließ sich die Toolchain durch die Integration mit anderen Tools von Fremdanbietern erweitern und integrieren.

Dank des Einsatzes der LDRA Tool Suite war DENSO in der Lage, einen einheitlichen Satz Analysetechniken und Standards auf jede Softwareplattform anzuwenden, was zu entscheidenden Kosten- und Zeitersparnissen bei aktuellen und künftigen Projekten führt.

Die Zukunft

Die LDRA Tool Suite hat DENSO dabei geholfen, die Analyse und das Testen zu nutzen. Dies hat sich als vorteilhaft erwiesen, da DENSO von Techniken, die bisher erfolgreich von Branchen wie der Aerospace-Industrie genutzt wurden, Gebrauch machen und sie so in die Automobilindustrie einbringen konnte.

DENSO strebt nunmehr die Weiterentwicklung dieser Techniken und die Verwendung von mehr Softwaretest-Prozessen in der Automobilindustrie an.

Laden Sie sich hier den Newsletter herunter >>